Geschmackvoll einrichten mit Kratzbaum, Katzentoilette & Co

20. Februar 2017
Geschmackvoll einrichten mit Kratzbaum, Katzentoilette & Co

Glücklich ist das Haus mit mindestens einer Katze, sagt ein italienisches Sprichwort. Katzenfreunde wie wir wissen genau, was damit gemeint ist. Natürlich wissen wir auch: Das Zusammenleben mit Katze(n) unter einem Dach birgt hier und da Konfliktstoff.

Stilvoll Einrichten und Wohnen mit Katzen

Wenn unsere vierbeinigen Mitbewohner nicht ihren Kletterbaum sondern einen unserer Sessel oder das hochwertige Ledersofa zum Schärfen ihrer Krallen benutzen, stellt das unsere Geduld auf eine harte Probe. In solchen Momenten fragt sich der eine oder andere vielleicht, ob eine geschmackvoll und designorientiert eingerichtete Wohnung überhaupt mit einem Stubentiger samt Futternapf, Katzentoilette, Katzenkorb und Kratzbaum vereinbar ist. Und wenn ja, wie?

Bedürfnisse unserer Mitbewohner ernst nehmen

Auf jeden Fall ist es angebracht, beim Einrichten der gemeinsamen Behausung, auch die Bedürfnisse und Vorlieben unserer Samtpfötchen zu berücksichtigen. Wo sind ihre Lieblingsplätze in der Wohnung? Erfüllen die für sie gedachten Einrichtungsstücke tatsächlich ihre Funktion? Falls wir feststellen, dem ist nicht so, stellt sich natürlich die Frage: Gibt es Katzenmöbel, die sich durch gutes Design auszeichnen? Ja, es gibt moderne Katzenmöbel, die höchsten ästhetischen Ansprüchen genügen und starke Akzente setzen, die in unterschiedlichen Wohnwelten zur Geltung kommen. Gleichzeitig sind diese Möbel absolut funktionell. Keine Frage: Wir können mit Katzen zusammenleben und unsere Wohnung trotzdem designorientiert einrichten. Das macht sogar großen Spaß.

Schöner wohnen mit Katzen ist möglich!
Bleiben Sie informiert. Mit Ihrer Anmeldung zum Newsletter von DIE MODERNE KATZE Newsletter erhalten Sie stets frische Neuigkeiten zum schöner wohnen mit Katzen.
Schöner wohnen mit Katzen ist möglich!

Gutes Design ist kein Zufall

Fragen wir uns zunächst: Was zeichnet gutes Design aus? Jeder von uns kennt ein paar Möbelstücke, die zu Wohnklassikern geworden sind und für die Fans gern etwas tiefer in die Tasche greifen. Warum sind Möbelklassiker wie der Egg-Chair von Arne Jacobson oder der Panton-Chair so beliebt? Was unterscheidet sie von vergleichbaren Möbelstücken? Fast immer waren Künstler und Designer am Werk, die Knowhow, handwerkliches Können und viel Zeit investierten, bis der Entwurf ihren ästhetischen Ansprüchen genügte. So entstanden Möbel von zeitloser Schönheit und hoher technischer Verarbeitungsqualität, deren Konstruktion rundum durchdacht ist. Diese Möbel sehen nicht nur gut aus. Sie sind aus erstklassigen Materialien gefertigt und funktionieren perfekt. All das rechtfertigt ihren Preis. Auf der Suche nach einer individuellen Formsprache achten gute Designer immer darauf, dass die Gebrauchseigenschaften der von ihnen entworfenen Stücke optimal sind. Nicht das Design steht im Vordergrund, sondern die Tatsache, dass es sich dem Lebensgefühl anpasst. Genauso verhält es sich mit Designmöbeln für Katzen. Deren Schöpfer sind in der Regel auch Katzenbesitzer und haben die Gewohnheiten unserer Fellnasen genau studiert, damit ihre Entwürfe nicht nur uns, sondern auch unseren kleinen Lieblingen gefallen. Sie wählten robuste, pflegeleichte Werkstoffe aus, die Katzenkrallen standhalten und sich hygienisch reinigen lassen. Fast immer gibt es Varianten in unterschiedlichen Farben. Wir können also wählen, welche Ausführung am besten in unsere Wohnumgebung passt.

Katzenmöbel mit Bedacht auswählen

Wie wäre es mit einem Experiment? Betrachten wir unsere Wohnung doch mal mit den Augen einer Katze. Unentbehrlich sind natürlich Futternapf, Katzenklo und ein Katzenbett oder eine Katzenliege. Ansonsten sind die Vorlieben ja von Katze zu Kater individuell verschieden. Manche Katzen verstecken sich gern und suchen dann und wann einen abgeschirmten Rückzugsort. Als Alternative zum klassischen Katzenkorb bietet sich hier beispielsweise eine Katzenhöhle an, die es in unterschiedlichen Farben und Designs gibt: echte Hingucker in modern eingerichteten Wohnungen.

Katzen schlafen viel. Oft genug dösen sie aber nur und beobachten nebenbei, was sich in ihrer Umgebung tut. Denn unsere Stubentiger behalten ja gern den Überblick. Also benötigen sie Möbel zum Schlafen, Entspannen und Faulenzen – am liebsten mit Aussicht. Deshalb schaffen viele Katzenfans einen Kletterbaum an. Den Wunsch unserer Katzen, die Welt aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, können wir ihnen jedoch nicht nur mit einem Katzenbaum erfüllen.

Ein Katzenturm mit Liegeflächen auf unterschiedlichen Höhen bietet unseren Lieblingen ebenso verlockende Aussichtsplätze, wirkt in designorientiert eingerichteten Räumen jedoch sehr viel eleganter als ein Katzenbaum aus Plüsch. Alle Katzen haben das Bedürfnis, sich ihre Krallen regelmäßig zu schärfen. Fehlt ihnen ein Platz, an dem sie ihre Krallen wetzen können, werden schon mal die Polstermöbel missbraucht. Aber muss es unbedingt ein Kratzbaum sein? Optisch ansprechende Kratzliegen aus Wellpappe sind nicht nur für unsere Vierbeiner eine geniale Lösung. Solch ein Kratzplatz erfreut zugleich das Auge des Betrachters auf zwei Beinen. Mit Blick auf Nachhaltigkeit sind dieses Kratzflächen unkompliziert austauschbar. Katzen würden solche Designmöbel kaufen!

All diese Beispiele illustrieren:
Es gibt sowohl für die Grundausstattung als auch für die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Katzen von Designern erdachte Lösungen. Ganz sicher mögen auch die meisten Katzen es nicht, wenn nach einem Besuch auf ihrem Katzenklo überall Krümel verstreut sind. Auch mit solch lebensnahen Themen beschäftigen sich Designer und präsentieren neue, oft überraschende Lösungen. Ob Katzentoilette, Kratzbaum, Katzenbett, Katzenliege oder Katzenhöhle – Designkatzenmöbel funktionieren perfekt und sehen noch dazu unverschämt gut aus. Viele Katzenfreunde mögen modernes Design. Gleichzeitig wollen wir, dass es unseren Miezen gut geht. Funktionelle Katzenmöbel im modernen Design, die sich perfekt in den eigenen Einrichtungsstil integrieren lassen, begeistern Mensch und Katze gleichermaßen. Bei der Ideenfindung und Planung unserer Wohnungseinrichtung sollten wir deshalb daran denken, was unsere Katzen mögen und brauchen. Dann können wir gezielt nach Katzenmöbeln von Designern Ausschau halten, die zu unserer Einrichtung passen. Beste Voraussetzung für ein harmonisches Miteinander in einer anspruchsvoll eingerichteten Wohnung, in der sich unsere Katzen ebenso wohl fühlen wie wir.